MemoryFX – Returning From Nowhere

Genre: Melodic Rock

VÖ / street date: 11.04.2014 ( CD / Digital )

Label: Tomson Records

Distro: ALTONE Distribution

Katalog-Nr.: ALT-198

www.altone-distribution.de

MemoryFX stehen für intelligent arrangierten und anspruchsvollen Melodic Rock.

Ganz klar dominiert dabei die virtuose, aber auch mit fetten Riffs gespickte Gitarrenarbeit von Thomas Jäger, die den Sound maßgeblich prägt. Die Drums von Thomas Bunk und der Bass von Alexander Klimentov bilden mit treibenden Grooves ein massives Fundament, auf dem die stilistisch recht unterschiedlichen Songs aufgebaut sind. Und alles das wird vom Gesang von Andreas Bunk getragen, der mit Charisma mal raubeinig rockig, aber auch mal feinfühlig mit starkem Ausdruck, sehr authentisch ist.

Wenn man unbedingt nach einer Verwandtschaft zu zeitgenössischen Heroen suchen möchte, so erinnern die teilweise brachialen Parts eventuell an Black Sabbath, die Eingängigkeit mancher Stücke mit ihren mitreißenden Refrains wiederum eher an Bands wie U2 oder Simple Minds.

Doch ein echter Vergleich ist schwierig und so wird einmal mehr die musikalische Eigenständigkeit der vom Leben erzählenden Songs deutlich.

MemoryFX wurde 2009 gegründet, doch in der heutigen Besetzung ist die Band erst seit Ende 2011 komplett.

Nach der bereits mit durchaus positiver medialer Resonanz 2012 veröffentlichten ersten digitalen EP, folgt nun das komplett selbst produzierte Debüt-Album, welches die konsequente Weiterentwicklung der Band aufzeigt.

„Returning From Nowhere“ trifft aber auf die Jungs nicht ganz zu, wirkten sie doch zuvor in recht etablierten Progressive-, Metal- u. Bluesrockbands mit, was nun zu der gekonnten Verschmelzung eben dieser Stile führt und so den ausgereiften Sound hörbar macht.